Ergebnisse Hockenheim

Rennen 1, 22.9.2018

1. M.Kirchhöfer/D.Keilwitz
Callaway Competition

2. R.Renauer/M.Jaminet
Precote Herberth Motorsport

3. S.van der Linde/K.van der Linde
Montaplast by Land-Motorsport

...

8. F.Spengler/D.Vanthoor

Rennen 2, 23.9.2018

1. S.van der Linde/K.van der Linde
Montaplast by Land-Motorsport

2. R.Ineichen/C.Engelhart
GRT Grasser-Racing-Team

3. I.Dontje/M.Buhk
MANN-FILTER Team HTP

...

F.Spengler/D.Vanthoor dnf

Werbepartner

Saisonauftakt nach Maß für Florian Spengler

Am Wochenende in Oschersleben die diesjährige Rennsportsaison begonnen. Bereits zum sechsten Mal nimmt Florian Spengler in der ADAC GT-Masters Serie teil.


Florian Spengler 2018

Die Zuschauer an den Bildschirmen und direkt an der Rennstrecke können in diesem Jahr überaus spannende Rennläufe erwarten, so besteht das Feld nicht nur aus 36 Fahrzeugen von 8 Herstellern, sondern auch Fahrer aus der DTM, ein Le Mans-Sieger und Langstecken Weltmeister sorgen für ein hochkarätig besetztes Fahrerfeld.

„Wir haben uns viel vorgenommen und starten in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Team und eigenen Autos. Wir haben eine sehr erfahrene Ingenieurs- und Mechanikercrew aus der Holzer-Gruppe an Bord, die wohl zu den renommiertesten in der Rennsportszene gehört. Wir setzen zwei Audi R8 Fahrzeuge ein und haben uns mit intensiven Tests auf diese Saison vorbereitet. Dabei hat sich gezeigt, dass wir gut aufgestellt sind. Mein Fahrer-Kollege ist der junge Belgier Dries Vanthoor, der in der Tourenwagenszene schon für ordentlich Furore gesorgt hat. Das Schwesterauto ist mit Elia Erhart besetzt, der fast zeitgleich mit mir den Rennsport begonnen hat und sein Kollege ist der Ex-DTM-Fahrer Pierre Kaffer,“ beschreibt Florian Spengler vor den Rennläufen sein diesjähriges Engagement.

Die Trainingsläufe unterstrichen Florian Spenglers optimistische Einstellung. Das Team war für das Qualifying am Samstagmorgen gut vorbereitet.

Dass dieses halbstündige Zeittraining bei dem großen Starterfeld eine Herausforderung sein würde, war den Beteiligten durchaus bewusst, außerdem war die Rennstrecke zu Beginn noch nass. Hier ging Spengler sehr viel Risiko ein, verlor aber in der einzig möglichen freien Runde sein Fahrzeug. So konnte er lediglich den 28. Startplatz herausfahren.

Im Rennen am Samstagmittag konnten Florian Spengler und nach dem Fahrerwechsel Dries Vanthoor dann nicht entscheidend nach vorne fahren. So sprang im ersten Lauf lediglich ein zwanzigster Platz heraus. „Hier zeigt sich klar, wie entscheidend ein gutes Qualyfying ist, besonders auf dieser Strecke mit der schnelleren Variante am Ende der Start-Zielgeraden. Das Überholen ist hier in Oschersleben nochmals schwieriger geworden. Mal schauen wie es im zweiten Lauf wird,“ so Florian Spengler.

Das zweite Zeittraining fand am Sonntagmorgen auf trockener Strecke statt. Der Belgier fuhr schnelle Zeiten und kam auf den zehnten Startplatz. „Dries wäre sogar noch weiter vorne gelandet, wenn er kurz vor Ende nicht blockiert worden wäre. Heute haben wir aber eine tolle Ausgangsposition für ein gutes Ergebnis.“

Das Rennen verlief sehr spannend mit zahlreichen Positionskämpfen, Dries Vanthoor kam bis auf Rang acht nach vorne, musste aber gegen Ende seines Stints ins Grün ausweichen und kam schließlich als neunter zum Fahrerwechsel. Florian Spengler zeigte gegen die etablierten Profis im vorderen Feld eine beherzte Leistung und verteidigte diesen Rang bis ins Ziel.

„Der Anfang ist gemacht, die ersten Punkte fürs Team sind eingefahren, ich freue mich schon auf Most in Tschechien.“ Ein Blick in die Statistik offenbart die ganze Leistungsdichte in dieser Saison. Die ersten 26 Fahrzeuge fuhren im zweiten Zeittraining innerhalb einer Sekunde, von Platz eins bis Rang 35 betrug der Abstand 1,8 Sekunden. Für eine spannende Saison ist also gesorgt.

Rennkalender

ADAC GT Masters 2018


ADAC GT Masters Oschersleben

13.04.2018 - 15.04.2018


ADAC GT Masters Most, Tschechien

27.04.2018 - 29.04.2018


ADAC GT Masters Red Bull Ring (A)

08.06.2018 - 10.06.2018


ADAC GT Masters Nürburgring

03.08.2018 - 05.08.2018


ADAC GT Masters Zandvoort, (NL)

17.08.2018 - 19.08.2018


ADAC GT Masters Sachsenring

07.09.2018 - 09.09.2018


ADAC GT Masters Hockenheim

21.09.2018 - 23.09.2018